Straßenbeleuchtung


Energieeinsparungen in der Straßenbeleuchtung

Projekt der Gemeinden Hademstorf und Hodenhagen

In einem gemeinsamen Projekt der Gemeinden Hademstorf und Hodenhagen wird durch den Ersatz von insgesamt 114 Straßenleuchten durch neue LED-Leuchten in den diversen Wohn- und Hauptstraßen ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Gegenüber den alten Leuchten werden dadurch 63 % - 80 % der Energiekosten eingespart. Im gleichen Umfang reduziert sich durch die Maßnahme der CO2-Ausstoß um 19,2 Tonnen pro Jahr. Ermöglicht wird das Sanierungsprogramm mit Investitionskosten von rund 63.800 € durch eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Höhe von 25 %.

Projekt Gemeinde Hodenhagen - Lünzheide und Heerstraße

Durch den Ersatz von 37 der 481 Straßenleuchten durch neue LED-Leuchten in den Straßenzügen Lünzheide und Heerstraße leistet die Gemeinde Hodenhagen einen Beitrag zum Klimaschutz. Gegenüber den alten Leuchten werden jetzt 80 % der Energiekosten eingespart. Im gleichen Umfang reduziert sich durch die Maßnahme der CO2-Ausstoß um 5,07 Tonnen pro Jahr. Ermöglicht wurde das Sanierungsprogramm mit Investitionskosten von rund 25.400 € durch eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in Höhe von 40 %.

Energetische Sanierung der Beleuchtung der Aller-Meiße-Halle

Durch den Ersatz von 158 Lichtpunkten durch 150 neue Leuchten in der Mehrzweckhalle Aller-Meiße-Halle leistet die Gemeinde Hodenhagen einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz. Es wurden Glühlampen durch LED-Leuchten ersetzt, ebenso wurden Präsenzmelder mit Tageslichtsteuerung installiert. Gegenüber der alten Hallenbeleuchtung werden jetzt 85 % der Energiekosten eingespart, der CO2-Ausstoß reduziert sich um 5,934 Tonnen pro Jahr. Ermöglicht wurde das Sanierungsprogramm mit Investitionskosten von rund 8.900 € durch eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Projektträger Jülich, in Höhe von 25 %.

Klimaschutz