Breitbandausbau


Breitbandausbau in Hodenhagen im September 2017 abgeschlossen
Eickeloh und Grethem folgen bis Dezember 2017

Es war ein ambitioniertes Ziel, doch innerhalb kürzester Zeit und durch unglaublich motivierte und aktive Dorfgemeinschaften konnten vom 28.1.-3.2.2017 über 500 Interessenbekundungen gezählt werden, neben Grethem-Büchten mit 245 Interessenbekundungen hat Eickeloh mit bisher überreichten 270 Rückläufern zu dem grandiosen Erfolg beigetragen.

Allen Multiplikatoren und örtlichen Akteuren sei an dieser Stelle gedankt.


„Nun werden in Grethem und Büchten, sowie in Eickeloh innerhalb der kommenden 12 Monate zukunftsfähige Internetanbindungen mit modernen Glasfaserstrukturen und VDSL-Vectoring-Technik gebaut, um Bandbreiten bis 100 Mbit/s im Download zu ermöglichen“, so Thomas Heitmann, GF der htp, der auch gegenüber der Heidekreisverwaltung die Ausbaumaßnahme zwischenzeitlich verbindlich zugesagt hat.

Auf das DSL-Ausbauangebot der htp GmbH für unsere Mitgliedsgemeinden Grethem, Büchten und Eickeloh konnte durch die zahlreiche Interessenbekundungen vor Ort ein hoher Bedarf an leistungsfähigen Breitbandanbindungen gegenüber htp nachgewiesen werden.

Die htp-GmbH hatte daraufhin noch im Februar 2017 gegenüber der Samtgemeinde Ahlden und dem Heidekreis nach dem bereits erfolgten Breitbandausbau in Ahlden und Eilte sowie dem laufenden Projekt in Hodenhagen verbindlich erklärt, innerhalb eines Jahres ohne Fördermittel und ohne kommunale Zuschüsse eine VDSL-Glasfaserüberbauung der örtlichen Kabelverzweiger eigenwirtschaftlich vorzunehmen.

So wird digitale Teilhabe für alle möglich und verbessert vor allem nachhaltig Wohlfühlwert und Attraktivität unserer Orte, denn die Nachfrage und Bedeutung schneller und leistungsfähiger Internetzugänge wächst bei Unternehmen und vor allem in Privathaushalten stetig, - ein Ende ist nicht abzusehen. Zudem ist eine insgesamt zukunftsfähige und hochperformante DSL-Anbindung ein nicht zu unterschätzender Standortvorteil, der auch bei Vermietung und Verkauf von Immobilien/Grundstücken -auch gerade bei älteren Bestandsgebäuden- immer wichtiger wird.

Im Rahmen allgemeiner Informationsveranstaltungen wurden sowohl das Ausbaukonzept sowie technische Hintergrundinformationen und Details zur Breitbandoptimierung vorgestellt und erläutert. Beratergespräche mit Vertretern der htp-GmbH, in denen individuelle Anschlussfragen auch persönlich ausführlich erörtert wurden, schlossen sich an.

Weitere Informationen und Vordrucke können hier abgerufen werden: